Äußerst wirkungsvoll: Ätherische Öle bei Überforderung und Stress



Die aktuelle Zeit ist wirklich außergewöhnlich, und auch wir, Beate und Holger, fühlen uns mitunter ziemlich gestresst. Seien es die lästige Maskenpflicht im Alltag, Reisepläne, die geändert werden müssen oder Veranstaltungen, die nicht stattfinden können.


Wie geht es Dir? Bist Du möglicherweise von noch massiveren Änderungen im Privatleben oder am Arbeitsplatz betroffen? Oder ist sogar Dein Job durch die aktuelle Situation gefährdet?


Gestresst, erschöpft und überfordert mit der Situation und den Aufgaben des Jobs oder des Privatlebens – das ist etwas, wir alle eigentlich irgendwann schon einmal erlebt haben. Wenn dazu womöglich auch noch Schlafprobleme hinzukommen, entsteht leicht ein fataler Teufelskreis. Idealerweise würden wir dann natürlich direkt bei den Ursachen anpacken, um die Gesamtsituation wieder zum Besseren zu wenden. Oft genug ist dies jedoch leichter gesagt, als getan. Zumindest braucht es hierzu meist eine gewisse Zeit und gelingt nicht über Nacht.


Glücklicherweise können hier aber die richtigen ätherische Öle eine äußerst wirkungsvolle und vergleichsweise schnelle Intervention darstellen. Hierzu werden wir Dir zum Beispiel zeigen, wie bestimmte Öle den Mitarbeitern einer Krankenhaus-Notaufnahme in nur 30 Tagen halfen, ihr Stress-Gefühl massiv zu reduzieren und wieder ihr optimales Energie-Niveau zu erreichen – obwohl sich an den äußeren Arbeitsbedingungen nichts geändert hatte!


Doch lass uns für’s gemeinsame Verständnis zuvor noch zusammen einen kurzen Blick auf einige Hintergrund-Informationen werfen, die deutlich machen, wie wichtig es ist, dass wir einen guten Weg für den Umgang mit Stress und Überforderung finden.



Was ist Stress eigentlich? Und wie macht er sich bemerkbar?


Aus physiologischer Sicht ist Stress ein Alarmzustand des Körpers, bei dem dieser sich auf eine erhöhte Leistungsbereitschaft einstellt. Hierbei werden sogenannte Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet, um Energiereserven des Körpers freizusetzen.


Das ist zunächst einmal auch gar nichts Schlimmes. Denn unser Körper ist so geschaffen, dass er mit sporadischem Stress gut umgehen kann. Negative geistige, seelische und körperliche Auswirkungen stellen sich aber dann ein, wenn Stress zu lange anhält und ausreichende Entspannungs- und Regenerationsphasen fehlen.


Permanente Stresssituationen können nämlich deutliche gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen und sich auch auf den Verlauf bereits bestehender Krankheiten negativ auswirken.


Hier einige mögliche Beispiele:

  • Körperliche Folgen: Eingeschränkte Leistungsfähigkeit des Gehirns, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Magen-Darm-Geschwüre, Diabetes, erhöhter Cholesterinspiegel, häufige Infektionserkrankungen, Stoffwechselstörungen, Tinnitus, Hörsturz, chronische Muskelverspannungen, Schlafstörungen, Asthma.

  • Psychische Folgen: Gestresste Menschen fühlen sich rasch genervt und überfordert. Schon kleinste Anlässe können das Fass zum Überlaufen bringen. Dauerbelastungen können in Erschöpfungszuständen, Depressionen, Suchterkrankungen oder in einem Burnout münden.

  • Geistige Folgen: Beeinträchtigung von Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit, Lernfähigkeit und Gedächtnisleistung.

Kommen Dir einige dieser Beispiele bekannt vor? Dann wird's jetzt interessant!



Großartig bei Stress und Überforderung: Zitrus-Öle!


Zu den ätherischen Ölen, die Körper und Geist am wirkungsvollsten dabei helfen, mit anhaltendem Stress zurecht zu kommen, gehören Zitrus-Öle, also die Öle beispielsweise von Orange, Zitrone oder Grapefruit.


Falls Du Dich bereits ein wenig mit ätherischen Ölen befasst hast, dann mag Dich das womöglich überraschen. Denn üblicherweise denken wir bei diesen Öle nicht an Gelassenheit, Entspannung und Regeneration, sondern an ihre Fähigkeit, uns zu motivieren, wach zu machen und unsere Stimmung zu haben. Also eigentlich an das genaue Gegenteil. Wie passt das zusammen?


Nun, das Spannende ist, dass ätherische Öle sowohl beruhigend, wie auch stimulierend wirken können: Dasselbe Öl kann beispielsweise bei einem ruhelosen Menschen eine entspannende Wirkung haben, während es bei ihm zu einem anderen Zeitpunkt, wenn er sich energielos und niedergeschlagen fühlt, eine belebende und stimmungsaufhellende Wirkung hat.


Aus diesem Grund werden ätherische Öle auch mitunter als sogenannte „Adaptogene“ bezeichnet. Das sind Pflanzenstoffe, die dem menschlichen Körper unter anderem helfen, sich erhöhten körperlichen und emotionalen Stresssituationen anzupassen und so die Stressresistenz zu erhöhen.


„Ätherische Öle wirken ausgleichend auf zahlreiche Abläufe von Körper und Psyche. Sie können so Funktionen, die durch Dauerbelastungen beeinträchtigt sind, wieder in den Zustand ihrer natürlichen Balance zurückführen."

Können Zitrus-Öle womöglich also nicht nur energetisierend wirken, sondern auch bei Stress und Überforderung helfen?



Ein Versuch unter den Mitarbeitern einer Krankenhaus-Notaufnahme


Hierzu gab es vor wenigen Jahren einen höchst interessanten Versuch am amerikanischen Vanderbilt University Medical Center, an der die Mitarbeiter der dortigen Notaufnahme teilnahmen. Dass diese Mitarbeiter aufgrund der vielen zeitkritischen Notfälle und ihres Schichtdienstes unter einer hohen Belastung stehen, ist leicht nachvollziehbar.


Der Versuch lief nun folgendermaßen ab:


  1. Zunächst wurden alle Mitarbeiter der Notaufnahme befragt, ob sie sich oft gestresst oder überfordert fühlten, ob sie das Gefühl hätten, gut mit den vorhandenen Stressauslösern umgehen zu können und ob sie das Gefühl hätten, sich emotional und körperlich auf einem optimalen Energie-Niveau zu befinden.

  2. Anschließend wurden in den Räumen der Notaufnahme Ultraschall-Diffuser aufgestellt und mit diesen über einen Zeitraum von 30 Tagen abwechselnd die ätherischen dōTERRA-Öle von Wild Orange (Wildorange), Lime (Limette), Lemon (Zitrone) sowie die Öle-Mischung Citrus Bliss vernebelt.

  3. Abschließend wurden den Mitarbeitern nochmals dieselben Fragen wie zu Beginn des Versuchs gestellt, und die Ergebnisse wurden miteinander verglichen.


Und dies waren die Ergebnisse des Versuchs:



Diese Resultate waren also so eindeutig und überwältigend, dass sogar der Fernsehsender Fox News hierüber berichtet hat:




Du siehst hier, dass also alleine das regelmäßige Inhalieren der Aromen ätherischer Zitrus-Öle – selbst wenn sonst keine äußeren Faktoren geändert werden! – eine gewaltige Auswirkung auf unser Stressempfinden hat und auch auf die Fähigkeit unseres Körpers, mit stressigen Situationen umzugehen.


Wenn Du selbst Dich in Deinem Alltag ebenfalls gestresst und überfordert fühlst, dann könnte diese ebenso einfache, wie auch wirkungsvolle Form der Unterstützung für Dich genau die Richtige sein.



Weitere ätherische Öle bei Stress und Überforderung


Auch wenn die zuvor beschriebenen Zitrus-Öle für mich bei anhaltendem Stress und Überforderung meist der erste und wichtigste Ansatzpunkt wären, gibt es natürlich noch weitere Öle, die hier eine sehr große Unterstützung sein können:



Ätherische Öle bei Schlafproblemen


Nehmen wir beispielsweise unseren nächtlichen Schlaf – denn wenn schon Dein Alltag ausgesprochen stressig und fordernd ist, solltest Du zumindest dafür sorgen, dass Deine Nächte so erholsam wie möglich sind, und Deinem Körper so die Möglichkeit zur Regeneration geben.


Hier können wir Dir aus eigener Erfahrung eine Mischung der Öle von Lavendel, Weihrauch, Zedernholz und Bergamotte wärmstens an Herz legen. Und gerade meiner Partnerin Beate helfen Schlafproblemen auch dōTERRA's Serenity Sofgeels hervorragend, die eine Mischung der Öle von Lavendel, Zitronenmelisse, Passionsblume und Kamille enthalten.



Ätherische Öle bei Ängsten


Eine weitere, mögliche Ursache für permanenten Stress können auch Ängste bzw. Angststörungen sein, die sich mit der Zeit entwickelt haben und die die Gefühlswelt dann dauerhaft belasten. Hierdurch kann es zu massiven Einschränkungen und einer emotionalen Dauerbelastung im Alltag kommen.


Auch in diesen Situationen können die richtigen ätherischen Öle den Alltag zumindest erleichtern und Dein Stress-Niveau wieder spürbar senken. Hier können wir Dir beispielsweise die Öle von Rose, Vetiver und Ylang Ylang empfehlen.



Neugierig geworden?


Hast Du beruflich oder privat auch gerade das Gefühl, einfach nicht aus dem Stress herauszukommen? Oder kennst Du jemanden, auf den das zutrifft? Falls Du daher nun Lust bekommen hast, ätherische Zitrus-Öle oder auch andere Öle ebenfalls für Deine Gesundheit zu verwenden, dann schreibe uns gerne eine Mail an contact@dancingminds.at, damit wir gemeinsam schauen können, wie wir Dich am besten bei der Erstellung Deines dōTERRA-Kundenkontos und bei Deinem Start mit den Ölen unterstützen können.


Und wenn Du auf die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs mit uns verzichten und Dir Dein dōTERRA-Kundenkonto selbst einrichten möchtest, kannst Du dies hier tun.